×
28 Mar 14:06
« zurück zu Sprachniveau

Wer eine Sprachreise machen will steht oft bei der Bewerbung vor der Frage: Wie kann ich eigentlich mein Sprachlevel richtig angeben? Um ein international einheitliches Modell zu schaffen, hat man das Sprachniveau eingeführt. Aber was genau sagen dieses eigentlich aus?

Was sind Sprachniveaus und wie werden sie eingeteilt?

Die Sprachen Kompetenzniveaus sind internationale Einteilungen in verschiedene Sprachlevel. Sie dienen der besseren Vergleichbarkeit. Grundsätzlich unterscheidet man drei Stufen, in denen man eine Sprache erlernen kann: Die Elementare Sprachverwendung (Sprachniveau A), die Selbstständige Sprachverwendung (Sprachniveau B) und die Kompetente Sprachverwendung (Sprachniveau C). Jeder dieser Stufen sind nochmal in zwei Unterstufen eingeteilt. Jeder Sprachenlerner kann sich also zwischen A1, dem Beherrschen von einfachen Sätzen, und C2, dem Niveau eines guten Muttersprachlers, einordnen. Bei Sprachreisen sollte jeder Anbieter zu Beginn einen Test durchführen, der die Teilnehmer in Sprachniveaus einordnet und den Unterricht dementsprechend gestalten. Es ist wichtig, Gruppen zu haben, bei denen alle Personen das gleiche Sprachlevel haben, da nur so ein optimaler Lernerfolg möglich ist.

Woher weiß ich, welches Sprachniveau ich habe?

Wer eine Fremdsprache in der Schule oder in Kursen lernt, sollte einfach seinen Lehrer fragen, welches Level man gerade hat. Im Wesentlichen gilt aber: Ist man Level A, kann man alltägliche, einfache Dinge sagen und verstehen. Im Kompetenzniveau B kann man etwas mehr sagen als die routinemäßigen Ausdrücke, kann Diskussionen verstehen und hat auch Fähigkeiten zu einem Spezialthema. Die Sprachkenntnisse reichen dann aus, um ohne größere Probleme kommunizieren zu können. Das Kompetenzniveau C ist, wenn man sich ohne Probleme in einer Sprache verständigen kann, breites Vokabular aufgebaut hat und letztlich kaum noch von Muttersprachlern zu unterscheiden ist.

Wie erbringt man den Nachweis für ein Sprachniveau?

Wer will, kann bei seinem Sprachkurs ein bestimmtes Sprachniveau anstreben und um einen Nachweis in den Händen zu haben, der einem die Sprachkenntnisse bestätigt, gibt es internationale Examen. Bei einigen Sprachschulen kann man sich auf diese Tests gezielt vorbereiten. Für die englische Sprache sind dies zum Beispiel die Cambridge Zertifikate für jedes Kompetenzniveau. Außerdem sehr bekannt sind TOEFL oder IELTS. Im Spanischen gibt es den DELE-Test und für Französisch das CIEP-Examen. Wer so ein Zertifikat nachweisen kann, hat bei Berufen oder Studium, wo ein bestimmtes Sprachlevel gefordert wird, von vornherein bessere Chancen. Die Sprachniveaus sind sehr praktisch um eine international vergleichbare Angabe über die Sprachfähigkeit zu haben und faire Chancen in Beruf und Studium zu schaffen.

Hier passenden Sprachreiseveranstalter finden und mit der richtigen Sprachreise ein neues Sprachlevel erreichen. Jetzt kostenlos Kataloge nach Hause bestellen!

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 83 Bewertungen
Matthes  
Sprachreisen für Schüler/Jugendliche
4.6 / 32 Bewertungen
Panke  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.5 / 11 Bewertungen
StudyLingua  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.7 / 3 Bewertungen