×
19 Jul 13:07
« zurück zu Spanisch

Spanisch ist weltweit die Sprache mit den viertmeisten Muttersprachlern und wird auf dem amerikanischen Kontinent von Feuerland bis Mexiko gesprochen. Sie gewinnt international stetig an Bedeutung und immer mehr Menschen fangen an sie zu lernen. Eine Sprachreise für Spanisch ist eine aufregende und effektive Art seine Kenntnisse zu verbessern.

Die spanischsprachige Welt umfasst neben Spanien auch Teile Nord- Mittel- und Südamerikas und der Karibik sowie Äquatorialguinea. Bei kaum einer anderen Sprache stehen so viele so unterschiedliche Reiseziele zur Verfügung. Wer Spanisch lernt, kann mit wachsenden Kenntnissen mehrere Sprachreisen für Spanisch unternehmen, ohne jemals ans gleiche Ziel reisen zu müssen. Gleichzeitig sind alle spanischsprachigen Länder für ihre Gastfreundschaft bekannt.

Sprachreisen auf Spanisch in Europa

Innerhalb Europas ist Spanien das einzige Land, in dem Spanisch die Amtssprache ist. Zwischen dem Baskenland und Andalusien ist es aber so vielfältig, dass ein Sprachaufenthalt in Spanien sowohl beim ersten als auch beim zehnten Mal jede Menge Abwechslung bietet. In Spanien sind Sprachschulen in jeder größeren Stadt vorhanden, außerdem gibt es in touristisch gut erschlossenen Gebieten auch die Möglichkeit, in kleineren Orten Sprachferien auf Spanisch zu verbringen. Eine Sprachreise für Spanisch muss dabei nicht zwangsläufig den Strand als Ziel haben. Skifahren in der Sierra Nevada, Klettern und Wandern in den Pyrenäen oder ein Städtetrip nach Madrid oder Barcelona sind ebenfalls reizvolle Möglichkeiten, sein Spanisch Sprachurlaub zu verbringen.

Sprachreisen für Spanisch in Lateinamerika

Wer so großes Fernweh hat, dass ein Trip innerhalb Europas nicht ausreicht, sollte über eine Sprachreise nach Lateinamerika nachdenken. Spanisch ist dort in insgesamt 19 verschiedenen Ländern die offizielle Sprache. Die Unterschiede zwischen ihnen sind so groß, dass jeder Reisende ein Ziel nach seinen Vorlieben findet und auf seine Kosten kommt. Eine zunehmende Anzahl Sprachreiseveranstalter hat Ziele in Lateinamerika im Programm. Wegen den höheren Flugkosten empfiehlt sich hier ein mehrwöchiger Aufenthalt, da sich sonst die weite An- und Abreise nicht lohnen würde.

Wie profitiert man am meisten von einer Sprachreise Spanisch?

Bei Sprachreisen wie auch beim Sprachen lernen allgemein gilt: Wer mehr spricht, wird auch mehr lernen. Der wirkliche Nutzen einer Sprachreise entsteht nach dem Unterricht, wenn das Gelernte vor Ort in realen Situationen angewandt wird. Beim Einkaufen oder im Restaurant lernt der Reisende oft genauso viel wie im Klassenraum. Wer sich für Spanisch entschieden hat, hat besonderes Glück: Sowohl die Spanier als auch die Bewohner Lateinamerikas sind für ihre offene, lebensfrohe Art bekannt, was die Kontaktaufnahme sehr erleichtert und dafür sorgt, dass man leicht ins Gespräch kommt.

Jetzt kostenlos Sprachreisen Kataloge nach Hause bestellen und die passende Sprachreise für einen Spanisch Sprachkurs finden.

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 83 Bewertungen
StudyLingua  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.7 / 3 Bewertungen