×

15 Nov 14:54 Kategorie: Finanzierung   /   Förderung

Eine Sprachreise ist ein tolles Erlebnis und bringt einen nicht nur sprachlich, sondern auch persönlich und beruflich einen großen Schritt vorwärts. Allerdings kostet so ein Sprachurlaub auch eine ganze Stange Geld. Um möglichst vielen Menschen dennoch eine Sprachreise zu ermöglichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten und Stellen, die diese Art der Weiterbildung unterstützen und fördern.

Vorher wissen, was man braucht

Es wäre schade, wenn ein eher schmaler Geldbeutel der Grund ist, das Erlebnis Sprachreise nicht antreten zu können. Schon bevor man bucht und schließlich aufbricht, sollte man sich deshalb überlegen, wie viel Geld man für was einplant und was man auch vor Ort noch ausgeben kann, will oder muss. Die Kosten für den Alltag und die Lebenshaltung können in den verschiedenen Zielländern sehr stark auseinandergehen. Wer also nicht zu viel Geld einplant, ist beispielsweise auf Malta wahrscheinlich besser aufgehoben, als in England. Beim Sparen hilft auch, in der Nebensaison zu buchen, da kommt man immer billiger weg.

Den Sprachurlaub mithilfe von Förderungen finanzieren

Wer alle Einsparmöglichkeiten überdacht hat, die Sprachreise aber trotzdem nicht ausschließlich aus eigener Tasche finanzieren kann, muss aber immer noch lange nicht aufgeben. Zum einen kann schon die Suche nach eigenen Kleinsponsoren, ob im familiären Umfeld oder auch beim Arbeitgeber, zu ersten Erfolgen führen, die einen der Sprachreise einen Schritt näher bringen. Außerdem gibt es eine Reihe von öffentlichen Förderprogrammen, beispielsweise von Stiftungen oder auch vom Bund, die Dich mit Stipendien oder Zuschüssen unterstützen können. Dabei sind teilweise sogar Unterstützungen in Höhe von mehreren hundert Euro möglich.

Die Sprachreise als Fortbildungsmaßnahme

Es gibt auch Unternehmen, die Sprachreisen ohnehin als Fortbildungsmaßnahme fördern. Voraussetzung ist dann aber, dass die Fremdsprache im Berufsalltag auch gebraucht und nicht nur für private Zwecke gelernt wird. Grundsätzlich ist es auch möglich, die Kosten für eine Sprachreise zumindest teilweise steuerlich abzusetzen. Es gibt also verschiedene Möglichkeiten, Kosten zu sparen oder sich für seine Sprachreise bezuschussen zu lassen. Wir informieren detailliert, welche Optionen Ihr habt! Und schon ist der Traum von der Sprachreise gar nicht mehr so weit weg...