×
30 Nov 16:37
« zurück zu Versicherung

Eine Sprachreise ist ein großes Abenteuer, doch auch hier gilt: Sicherheit geht vor. Aber welche Versicherungen solltest Du eigentlich genau für Deine Sprachreise abschließen? Im folgenden Text erfährst Du es...

Die Krankenversicherung

Die wichtigste Versicherung ist sicherlich die Krankenversicherung. Dabei kommt es darauf an, in welchem Land Du Deine Sprachreise machst. Deine Krankenversicherung in Deutschland übernimmt Kosten für Behandlungen und Medikamente innerhalb der EU/des europäischen Wirtschaftsraums und in Ländern mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Für die Krankenversicherung sind das: Bosnien-Herzegowina, Israel, Marokko, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei und Tunesien. Für alle anderen Länder musst Du für den Reisezeitraum eine private Krankenversicherung abschließen. Das geht allerdings sehr einfach und Du bekommst dabei sicherlich auch Hilfe von Deinem Sprachreisen-Anbieter oder Deiner Krankenkasse. Doch auch bei einer Reise in ein Land in dem die deutsche Krankenversicherung gilt lohnt sich oft eine Zusatzversicherung, da z.B. der Rücktransport nach Deutschland nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung mit inbegriffen ist.

Die Reiserücktrittsversicherung

Niemand wünscht sich beim Buchen einer Sprachreise, dass er diese eventuell nicht antreten kann – doch manchmal geht es eben nicht anders. Im Falle einer plötzlichen Erkrankung, eines Unfalls oder eines Todesfalls, aber je nach Versicherer auch bei Schwangerschaft oder plötzlicher Arbeitslosigkeit, übernimmt die Reiserücktrittsversicherung jegliche Stornogebühren der Sprachreise. Ob diese Versicherung unbedingt nötig ist, ist schwer zu beantworten. Bei Familienreisen, bei denen schnell mal ein Mitglied krank werden kann, lohnt es sich sicherlich. Für Deine Sprachreise musst Du abwägen, wie hoch die Stornokosten Deiner Sprachreise wären und ob sich die Gebühren einer Reiserücktrittsversicherung in Deinem speziellen Fall lohnt. Sind die Gebühren nicht zu hoch, kann diese Versicherung sicher nicht schaden.

Die Unfallversicherung & die Haftpflichtversicherung

Bei vielen Versicherungen ist es so, dass sowohl die Unfall- als auch die Haftpflichtversicherung im Ausland gültig sind, egal ob Du selbst oder familienversichert bist. Informiere Dich darüber am besten bei Deiner Versicherung.

Viele Sprachreisen-Anbieter haben Kooperationen mit Versicherern, bei denen sie für ihre Sprachschüler vergünstigte Pakete bekommen, die all die oben genannten Versicherungen beinhalten. Sprich also am besten zu allererst mit Deinem Sprachreisen-Anbieter, denn dieser kennt sich schließlich auch mit solchen Themen bestens aus!