×

26. April, 11:24 Uhr Kategorie: Sprachkurse   /   Sprachzertifikate

Die niederländische Sprache wird in erster Linie in den Niederlanden, aber auch auf vielen karibischen Inseln wie etwa Curacao oder Aruba, sowie in Belgien gesprochen. Aufgrund der direkten Nachbarschaft zu den Niederlanden gehören Geschäftsbeziehungen und Studienaufenthalte für viele Deutsche heute zum Alltag. In beiden Fällen wird es mitunter notwendig niederländische Sprachzertifikate vorzuweisen. Das CNaVT sowie auch das NT2 sind hierfür die bekanntesten Beispiele.

Welche niederländischen Sprachzertifikate gibt es?

Niederländisch ist eine Sprache, die insgesamt über eine relativ geringe Sprecherzahl verfügt. Daher ist das Bestreben, niederländische Sprachzertifikate zu erwerben, vermutlich nicht so groß wie zum Beispiel bei spanischen oder französischen Sprachdiplomen. Auch ist die Auswahl an Testverfahren und Zertifikaten eher gering. Am bekanntesten dürfte wohl das Sprachzertifikat für Niederländisch mit dem Namen CNaVT (Certificaat Nederlands als Vreemde Taal) sein. Es wurde unter anderem von der Universität Leuven entwickelt und in Anlehnung an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) zusammengestellt. Geprüft wird bei diesem Zertifikat auf den Niveaustufen A2 bis C1. Zudem werden verschiedene Profile für spezielle Berufsgruppen angeboten. Neben dem CNaVT gibt es das NT2 (Nederlands als Tweede Taal), welches für Menschen relevant, die Niederländisch als Zweitsprache lernen wollen.

Für wen eignet sich ein Sprachzertifikat für Niederländisch?

Für all diejenigen, die in den Niederlanden oder in Belgien nicht nur Urlaub machen, sondern arbeiten oder studieren wollen, sind niederländische Sprachzertifikate häufig vorgeschrieben. Studierende für eine Hochschulzulassung müssen zum Beispiel Sprachfertigkeiten auf dem Niveau B2 vorweisen können. Im Rahmen des CNaVT richten sich spezifische Sprachdiplome an bestimmte Zielgruppen:

  • Maatschappelijk Informeel (INFO) für den privaten und kulturellen Bereich (A2)
  • Maatschappelijk Formeel (FORM) für Arbeitnehmer und Privatmenschen (B1)
  • Zakelijk Professioneel (PROF) für administrative Berufe und Gesundheitswesen (B2)
  • Educatief Startbekwaam (STRT) für Studierende (B2)
  • Educatief Professioneel (PROF) für Lehrende (C1)

Wie laufen die Prüfungen für niederländische Sprachzertifikate ab?

Wer einen Test für ein niederländisches Sprachzertifikat ablegen will, der muss sich darauf einstellen, dass innerhalb der Prüfungen vier große Bereiche untersucht werden: Hörverständnis, Lese- und Schreibfähigkeiten sowie mündliche Sprachfertigkeiten. Wo, wie und wann die Prüfungen durchgeführt werden, ist je nach Zertifikat unterschiedlich. Das CNaVT kann auch in Deutschland erlangt werden, Prüfungen für das NT2, Niederländisch als Zweitsprache, werden dagegen nur in den Niederlanden selbst angeboten. Es können optional Vorbereitungskurse in Anspruch genommen werden, aber auch Sprachreisen sowie individuelle Sprachkurse an Hochschulen empfehlen sich zur Vorbereitung.