×
30 Nov 16:53
« zurück zu Sprachreise Schüler

Motivation verbessert Lernerfolge. Darauf setzen Sprachcamps in Gastländern. Ein Betreuer motiviert dich vor Ort mit Insiderwissen und Spaßfaktor. So erlernst du deine Fremdsprache, Trendsportarten und die Mentalität der Menschen in der Region.

Konzept Sprachcamp – Lernen und Leben in Fremdsprachen

Auf einer Sprachreise für Schüler erlebst du eine intensive Lernform für Fremdsprachen mit einem Sprachcamp. Als Lerngruppe teilt ihr eure Lernfortschritte, euer Heimweh und die alltäglichen Sorgen. Ihr spielt zusammen, wetteifert bei sportlichen Aktivitäten und erkundet gemeinsam die emotionale „Seele“ der Fremdsprache.

Für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen pauken und entspannen sorgen Sprachlehrer. Sie gewähren dir vor Ort eine Betreuung in allen Belangen. Natürlich achten sie auch auf deine Lernfortschritte. „Macht keinen Spaß“ gilt in Sprachcamps nicht. Das Miteinander motiviert dich zu täglichen Fortschritten.

Im Sprachcamp tobst du dich richtig aus

Unterricht und Hausaufgaben sind Teil jeder Sprachreise für Schüler. Viel intensiver lässt euch während einer Sprachreise ein Betreuer in die Mentalität und kulturelle Gepflogenheiten eures Gastlandes eintauchen. Dies alles zusammen macht das Erlernen deiner Fremdsprache wirklich spannend. In einigen Ländern hängen kulturelle Entwicklung, Schrift und Klang der Sprache nämlich besonders eng zusammen.

Gewiss erlebst du beim Lernen im Sprachcamp auch lustige Überraschungen. „Andere Länder, andere Sitten“ kann sich je nach Gastland durchaus auch auf Trends und skurrile Sportarten oder überraschende Freizeitaktivitäten beziehen. Als Gruppe macht ihr vielleicht sogar mit? Da die Camps meist in den Schulferien stattfinden, bringst du zur nächsten Schulstaffel selbst Neuigkeiten mit, die deine Schulfreunde neugierig machen.

Erlebnisurlaub Sprachcamp mit Motivationseffekt

Je nachdem, wo du ein Sprachcamp besuchst, kannst du Workshops außerhalb der Unterrichtszeiten zu Film und Musik oder Tanz und Magie besuchen. Klassischer Freizeitsport wie Basketball oder Bogenschießen, Tennis oder Fußball sind fast überall beliebt. Kontakte zu knüpfen gelingt dir auch bei Theaterbesuchen oder Tanzkursen gewiss leicht.

Für Wassersportarten nimmst du vor Ort die Betreuung auch in der Freizeit mit zum Strand. Die erfahrenen Reisepädagogen wissen, wie du dir Spaß im Gastland schnell und spannend erschließt. Wolltest du schon immer Crossboccia erlernen oder Waveboarding ausprobieren? In vielen Sprachcamps gehören diese und andere Trendsportarten zum gemeinsamen oder individuellen Freizeitspaß dazu.

Bei folgenden Sprachreiseveranstaltern, die speziell Schülersprachreisen anbieten bzw. sich auf Sprachcamps für Kinder und Jugendliche spezialisiert haben, können hier kostenlos und unverbindlich Kataloge bestellt werden: