×
19 Jul 11:42
« zurück zu Spanisch

Jung und Alt zieht es immer mehr zur spanischen Sprache - nicht nur weil Spanien ein beliebtes Urlaubsland ist, sondern auch weil es heute und in Zukunft immer nützlicher wird, diese Sprache zu lernen. Die spanische Sprache ist eine der beliebtesten und am häufigsten angewandten Sprachen. Neben Sprachreisen in Spanien gibt es noch viele andere spanischsprachige Länder, zum Beispiel Mexiko, Kolumbien, Kuba, Argentinien oder Costa Rica. Wer Spanisch sprechen lernen möchte, hat viele Möglichkeiten dazu. Neben ortsansässigen Sprachschulen, Internet-Kursen, Lernsoftware-Angeboten oder durch das Bücherstudium kann man die Sprache lernen. Aber wirklich schnell Spanisch lernen kann man vor allem bei einem Sprachkurs in Spanisch in einem der vielen spanischsprachigen Länder.

Die spanische Sprache als Weltsprache

Auf der Welt gibt es 20 Länder, in denen die Amtssprache Spanisch ist, überwiegend in Südamerika, aber auch in einigen Regionen Nordamerikas. Die spanische Sprache hat daher ähnlich wie Englisch einen hohen Stellenwert bei lernwilligen Sprachkurslern. Ein Sprachkurs in Spanisch hat nicht nur den Vorteil, dass du deine sprachlichen Fähigkeiten erweiterst. Spanisch sprechen kann auch wichtig für die berufliche Zukunft sein. Vielfältige Sprachkenntnisse auf dem Lebenslauf wirken immer gut auf potenzielle Arbeitgeber. Aber auch im Urlaub, zum Beispiel auf Mallorca, kannst du die Sprache anwenden und dich besser verständigen.

Die spanische Sprache als Chance

Wenn du dich bei der Suche nach einem geeigneten Sprachkurs für eine Sprachreise in ein Land entscheidest, in dem auch Spanisch gesprochen wird, hast du die Chance, neben dem theoretischen Wissen, auch außerhalb des Kurses deine Sprachkenntnisse anzuwenden. Die Spanier und auch die Südamerikaner gelten als sehr traditionelles, freundliches und gastfreundliches Volk. Du hast mit einem Sprachkurs die Chance, die Menschen und das Land hautnah zu erleben und kennenzulernen. Jeder, der schnell Spanisch lernen möchte, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen und jeden Augenblick in einem dieser Länder in vollen Zügen genießen. Du wirst definitiv etwas fürs Leben dazulernen.

Möchtest du dich vorbereiten und dich bereits vor deiner Sprachreise unter echte Spanier mischen, so empfiehlt sich eine Stadtführung auf Spanisch in deiner Heimatstadt. In fast jeder Stadt gibt es Walking Touren auf spanisch für spanische Touristen die nach Deutschland kommen. Neben dem Tourguide bist du so für mehrere Stunden unter echten Spaniern. Fast so wie vor Ort.

Die spanische Sprache nicht nur theoretisch lernen

Eine Sprache lernen ist das Eine. Sie auch anzuwenden, das Andere. Zwar kannst du Spanisch in örtlichen Sprachschulen lernen oder dir die Sprache im Selbststudium beibringen, aber nichts ist so sinnvoll wie eine Sprachreise. Denn nur in einem Land, in dem Spanisch gesprochen wird, hast du die Möglichkeit, die Sprachkenntnisse auch anzuwenden und somit das Verständnis zu verbessern. Wer nur eine Sprache lernt, sie aber nicht anwendet, hat seine neu erworbenen Kenntnisse sicher bald vergessen. Es ist außerdem viel schöner, wenn man sich mit Einheimischen in ihrer Sprache unterhalten kann. Das fördert das Selbstbewusstsein, verbessert die Sprachentwicklung und macht Spaß.

Wer Spanisch lernen möchte, hat einige Sprachreisenziele zur Auswahl: Mexiko, Kolumbien, Kuba, Argentinien, Costa Rica oder Spanien. Jetzt kostenlos Kataloge für Sprachreiseveranstalter mit Spanisch Sprachkursen nach Hause bestellen.

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 83 Bewertungen
StudyLingua  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.7 / 3 Bewertungen