×

13. März, 09:25 Uhr Kategorie: Sprachkurse   /   Bildungsurlaub

Sie wollten schon immer einmal eine Fortbildung zu einem bestimmten Thema machen, aber keinen privaten Urlaub dafür opfern? Na dann ist ja gut, dass Sie das gar nicht müssen. In Sachsen-Anhalt gibt es nämlich eine gesetzliche Regelung, die besagt, dass Ihnen ein Anspruch auf bezahlten Bildungsurlaub zusteht. Dieser Bildungsurlaub Sachsen-Anhalt wird auch Bildungsfreistellung Sachsen-Anhalt genannt und soll sicherstellen, dass Sie die Möglichkeit haben an gewünschten Weiterbildungen teilzunehmen.

Bildungsurlaub – Regelung in Sachsen-Anhalt

Die Bildungsfreistellung Sachsen-Anhalt ist ein Anspruch, der für alle Arbeitnehmer in Sachsen-Anhalt gilt und eine Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen während der Arbeitszeit ermöglicht. Der Umfang beträgt 5 Tage pro Kalenderjahr, wobei eine Kumulierung von 2 aufeinanderfolgenden Kalenderjahren möglich ist. Deutschlandweit gibt es eine große Anzahl an anerkannten Veranstaltungen, die als Bildungsurlaub gewertet werden können. Ob eine Veranstaltung anerkannt ist, kann entweder beim Veranstalter selbst oder beim zuständigen Amt, dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, nachgefragt werden.

Bildungsurlaub Sachsen-Anhalt – Sprachreise

Eine beliebte Art sich fort- und weiterzubilden, ist das Erlernen oder Vertiefen einer Fremdsprache. Weltweit gibt es einige anerkannte Sprachschulen, zu denen eine Sprachreise im Rahmen eines Bildungsurlaubes Sachsen-Anhalt unternommen werden kann. Eine Beantragung dafür muss mindestens 6 Wochen vor Kurbeginn eingereicht werden. Sprachreisen lohnen sich für Mitarbeiter von internationalen Unternehmen, da dort oft mit ausländischen Partnerunternehmen gearbeitet wird. Aber auch wenn man nicht in einem solchen Unternehmen arbeitet, kann eine Sprachreise für die private Weiterbildung unternommen werden.