×

13 Mar 09:19 Kategorie: Sprachkurse   /   Bildungsurlaub

Bildungsurlaub bildungsurlaub hessen

Arbeitnehmer in den meisten Bundesländern der Bundesrepublik haben ein Privileg, von dem viele gar nichts wissen. Dieses Privileg heißt „Bildungsurlaub“ und gibt Arbeitnehmern die Chance, eine bestimmte Anzahl von Tagen pro Jahr bezahlten Urlaub zu nehmen, der gezielt zur Fort- und Weiterbildung genutzt werden soll. Ein Bundesland in dem Bildungsurlaub gesetzlich geregelt ist, ist Hessen.

Bildungsurlaub – Regelung für Hessen

Um in Hessen Arbeitnehmern das Teilnehmen an Fortbildungen in politischen und beruflichen Bereichen leichter zu machen, wurden Regelungen für den Bildungsurlaub Hessen gesetzlich festgelegt. Sogar Auszubildenden steht hier Bildungsurlaub zu, allerdings nur mit politischen Schwerpunkten. Im Jahr stehen dem Arbeitnehmer 5 Tage bezahlter Bildungsurlaub zu, allerdings ist eine Kumulierung von 2 aufeinanderfolgenden Jahren möglich. Eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist allerdings ein Arbeitsverhältnis, das seit mindesten 6 Monaten besteht. Der Antrag auf Bildungsurlaub muss mindestens 6 Wochen vor Kursantritt eingereicht werden und wird nur für anerkannte Bildungseinrichtungen genehmigt. Ob ein Kurs anerkannt ist oder nicht, kann direkt beim Veranstalter der Fortbildung erfragt werden.

Bildungsurlaub Hessen - Sprachreise

Eine Art von Bildungsurlaub, die auch von Arbeitgebern gerne gesehen wird, ist das Unternehmen einer Sprachreise. In vielen Unternehmen wird der Umgang mit mindestens einer Fremdsprache vorausgesetzt und die Verbesserung dieser daher unterstützt. Für die Beantragung auf Bildungsurlaub wendet man sich in Hessen an das Hessische Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit. Damit ein Sprachkurs anerkannt werden kann, muss er mindestens die Voraussetzung erfüllen, dass am Tag 6x60 Minuten Unterricht stattfinden. Ob eine Sprachschule sich für die Anerkennung des Bildungsurlaubes qualifiziert, kann entweder im Ministerium oder direkt bei der Sprachschule nachgefragt werden.