×

05 Jul 14:24 Kategorie: Sprachkurse   /   Sprachzertifikate

Dänemark ist Deutschlands nördliches Nachbarland und die historischen Beziehungen zwischen beiden Staaten sind ebenso zahlreich wie intensiv. Daher ist Dänisch in einigen Regionen Deutschlands auch als Minderheitensprache anerkannt. Als Amtssprache wird es überdies in Grönland sowie auf den Färöer-Inseln gesprochen. Es gibt zwei offizielle dänische Sprachzertifikate, welche für Sprachenlerner relevant sind – das Studieprøven und das Prøve i Dansk.

Welche dänischen Sprachzertifikate gibt es?

Wer die dänische Sprache lernen möchte und sich seine Kenntnisse in einem Prüfungsverfahren attestieren lassen will, der kann zwischen zwei verschiedenen Zertifikaten wählen:

  • Prøve i Dansk
  • Studieprøven

Prøve i Dansk bietet dänische Sprachzertifikate in Anlehnung an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Es können insgesamt drei verschiedene Prüfungen abgelegt werden, für die Interessierte sich beim DLTC (Danish Language Testing Consortium) anmelden müssen. Prøve i Dansk 1 - 3 entspricht in Anlehnung an den GER den Niveaus A2 bis B2. Für die Hochschulzulassung ist dagegen das Sprachdiplom Studieprøven relevant, welches auf dem Niveau C1 prüft. Ein Sprachzertifikat für das Niveau A1 oder spezielle Sprachprüfungen für Schüler, die Dänisch lernen, gibt es bislang nicht.

Für wen eignet sich ein Sprachzertifikat für Dänisch?

Dänemark gehört zu den beliebtesten Ländern Skandinaviens, in dem schon viele Deutsche sich ihren persönlichen Auswanderungstraum erfüllen konnten. Wer es zuerst einmal mit einem Hochschulstudium beim nördlichen Nachbarn versuchen möchte, benötigt das Sprachdiplom Studieprøven. Wer hingegen eine Auswanderung nach Dänemark anstrebt oder zunächst einmal eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung bekommen möchte, orientiert sich an den Testvorgaben im Rahmen des Prøve-i-Dansk-Zertifikats. Für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung ist es ausreichend den Kurs Prøve i Dansk 1 zu bestehen. Wer eine Einbürgerung nach Dänemark plant, muss Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 nachweisen können und hierfür den Test Prøve i Dansk 3 erfolgreich absolvieren.

Wie laufen die Prüfungen für ein Sprachzertifikat in Dänisch ab?

Die Prüfungen für dänische Sprachzertifikate sind prinzipiell genauso aufgebaut wie Tests fürs Spanische oder das Französische: Die Teilnehmer müssen, je nach gewählter Niveaustufe, in einem mehr oder weniger ausführlichen Prüfungsverfahren ihre schriftlichen und mündlichen Kompetenzen sowie auch ihr Hör- und Leseverständnis unter Beweis stellen. Wie und wo die Sprachenlerner ihre Kenntnisse des Dänischen erwerben, ist ihnen freigestellt. Ein verpflichtender Sprachkurs ist nicht vorgesehen und eine Sprachreise, ein Sprachkurs an einer Volkshochschule oder an einem privaten Institut sind als Vorbereitung gleichermaßen legitim. In Dänemark selbst werden einige Sprachkurse auch kostenfrei angeboten, die ganz gezielt auf die Prüfungen vorbereiten.