×

30 Nov 16:37 Kategorie: Finanzierung   /   Förderung

In vielen Studiengängen finden Vorlesungen oder andere Kurse in Fremdsprachen statt. Um dabei nicht den Faden zu verlieren und auch schwierige wissenschaftliche Zusammenhänge zu verstehen, ist es wichtig die Sprache möglichst perfekt zu beherrschen. Eine gute Möglichkeit, die Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen, stellt dabei eine Sprachreise dar. Bezahlen kann man diese, falls anderweitig keine finanziellen Mittel aufgetrieben werden können, auch mithilfe eines Stipendiums.

Bis zu 670 Euro monatliches Grundstipendium

Die staatliche Begabtenförderung im Hochschulbereich stellt besonders befähigten Studierenden, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen ein Grundstipendium in Höhe von bis zu 670 Euro monatlich zur Verfügung. Abhängig ist der Betrag vom Einkommen der Eltern. Hinzu kommen eventuell Zuschläge für Familie (155 Euro) und Kinderbetreuung (ab 113 Euro). Außerdem gibt es eine monatliche Studienkostenpauschale - nochmal 300 Euro. Auch Auslandsaufenthalte werden gefördert, unter anderem auch Sprachkurse, die für das Studium sinnvoll sind. Dabei werden Auslandszuschläge ausgeschüttet und Reisekosten bezuschusst.

Was genau gefördert wird

Über die Aufnahme in die staatliche Begabtenförderung im Hochschulbereich entscheiden elf Begabtenförderungswerke, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit den notwendigen finanziellen Mitteln ausgestattet werden. Die Stipendiaten bestimmen die Werke in Auswahlverfahren selbst. Im Ausland werden neben Praktika und Famulaturen, die für den Studienabschluss hilfreich sind, auch Aufenthalte zur Vorbereitung eines Auslandsstudiums, zum Beispiel Sprachkurse, gefördert. Für kürzere Auslandsaufenthalte gibt es eine Unterstützung in Höhe von bis zu 25 Euro pro Tag zusätzlich zum Grundstipendium. Außerdem können Reisekosten und Kosten für eine erforderliche zusätzliche Krankenversicherung erstattet werden.

Teilnehmende Begabtenförderungswerke

Studierende, die gesellschaftlich engagiert sind, überdurchschnittliche Leistungen in Schule und Studium zeigen und gezeigt haben, hoch motiviert sind und Verantwortung übernehmen wollen, können von folgenden Stiftungen unterstützt werden: Cusanuswerk, Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk, Evangelische Studienwerk e.V. Villigst, Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Hanns-Seidel-Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Rosa Luxemburg Stiftung, Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Studienstiftung des deutschen Volkes.