×

10 Mar 14:28 Kategorie: Länder   /   England

Kursort sprachschule edinburgh

Schottland ist die beliebteste Gegend im Norden Großbritanniens. Viele Leute verleben hier jährlich ihren Urlaub. Seit einigen Jahren gibt es hier auch renommierte Sprachschulen. Was Dich bei einer Sprachreise in Edinburgh erwartet und warum Du gerade dort Dein Englisch optimal verbessern kannst, erfährst Du hier.

Sprachschule Edinburgh

Zwischen dem UNESCO Weltkulturerbe und der Kultur der Stadt lässt es sich besonders gut lernen. Die Stadt Edinburgh ist in einem Talkessel aufgebaut und man kann sich einzigartig mit der Landschaft und der Kultur der Menschen befassen. Mehrere große Feste im Jahr bringen die Stadt international ebenfalls zu einem großen Erfolg. Sie wird auch Edinburgh School of English genannt und bietet internationalen Schülern und Studenten eine passende Möglichkeit Ihr Englisch aufzubessern. Man kann neue Menschen kennen lernen und das Leben der Schotten genießen.

Sprachkurs in Edinburgh und die einzigartige Landschaft genießen

Die einzigartige Stadt Edinburgh ist bei weitem nicht das einzige Ausflugsziel der Region. Die vielen Seen im Norden Schottlands, die auch Loch genannt werden, bieten das perfekte Ziel für Tagesausflüge. Die bekanntesten davon sind Loch Ness, mit seinem Nessimonster und natürlich auch Loch Lomond, welches nicht zuletzt durch einen Song berühmt geworden ist. Weiter im Norden befinden sich die Highlands, mit Städten wie Stirling und Fort William. Die Landschaft ist einzigartig, egal ob Sommer oder Winter, einen Besuch wert sind auch Dundee sowie Aberdeen. Die Küste ist eher zerklüftet und sehr felsig. Auch die Strände sind mit riesigen Steinen ausgelegt. Man kann im Sommer hier herrlich und erfrischend baden.

Sprachaufenthalt Edinburgh – Dein Nachmittagsprogramm

Die Sprachaufenthalte werden meistens mit einem Programm durchgeführt. Eine Gruppe von verschiedenen Schülern wird gebildet, die in Edinburgh englisch lernt. Bei einem Sprachkurs in Edingburgh besuchst Du meist am Vormittag die Schule und danach kann man die Stadt unsicher machen, durch eines der vielen Museen schlendern und Restaurants und Lokale genießen. Man kann auch einzigartig in der Metropole einkaufen gehen. Trotz ihrer derartigen Größe hat sie sich immer noch einen Hauch von Geschichte und Kultur bewahrt, den man zum Beispiel auf der „Royal Mile“ erleben kann. Diese lange Straße führt vom Edinburgh Castle vorbei an Kathedralen und Museen bis hin zum zweiten Schloss der Stadt, dem „Palace of Holyroodhouse“. Die Stadt ist durchzogen von mehreren Marktplätzen und auf einem von ihnen findet jeden Winter ein sehr bekannter deutscher Weihnachtsmarkt statt. Doch auch wer im Sommer seinen Sprachaufenthalt in Edinburgh verbringt, kann einiges erleben, dann steht der Royal Botanic Garden in voller Blüte und lockt Besucher aus dem ganzen Land.

Kurz zusammengefasst ist ein Aufenthalt in der Sprachschule Edinburgh ein wunderschönes Abenteuer für jeden, der sein Englisch verbessern möchte. Es gibt genügend Aktivitäten, die man nach der Schule unternehmen kann. Natürlich sind die Unterrichtsstunden auch interessant gestaltet und finden am Vormittag statt. In Edinburgh englisch lernen ist also leicht gemacht.