×

30 Nov 16:37 Kategorie: Die Sprachreise

Für eine Sprachreise ins Ausland zu gehen und dort bei einer Gastfamilie zu wohnen, ist für viele Leute ein großer Schritt. Viele Fragen zu vielen Themen schwirren einem durch den Kopf und man sucht verzweifelt nach Antworten. Eine Frage, die bei Sprachaufenthalten im Ausland immer wieder aufkommt und manchmal sehr schwer zu beantworten ist, ist die Frage „Was bringe ich meiner Gastfamilie mit?“

Gastgeschenke – warum eigentlich?

In allen Ländern der Welt ist es Brauch, dass man einer fremden Familie, die einen eingeladen hat, etwas mitbringt. Das kann bei einem Strauß Blumen anfangen, aber eine Grenze nach oben scheint es in manchen Ländern nicht zu geben. Gastgeschenke sollen Dankbarkeit für die Einladung ausdrücken und der Gastfamilie zeigen, dass man es nicht selbstverständlich findet, dass diese Familie ihr Zuhause für einen während des Sprachkurses öffnet, sondern es wertschätzt und sich darüber freut.

Was als Gastgeschenk gut ankommt

Gastgeschenke können von Büchern über Weinflaschen bis hin zu Kuckucksuhren reichen. Besonders Geschenke, die mit dem eigenen Herkunftsland zu tun haben, sind beliebt. Kleinigkeiten, die das Land symbolisieren, die hier etwas bedeuten und die im Zielland der Sprachreise unüblich sind. Dabei sollte man sich vorher erkundigen, was denn WIRKLICH unüblich ist, denn viele „Spezialitäten“ bekommt man inzwischen in fast jedem Land. Eine weitere gute Idee ist das Kochen von landestypischen Gerichten. Das ist nicht direkt ein Gegenstand, den man mitbringt, aber auch das Teilen der eigenen Kultur kann als Gastgeschenk gesehen werden. Es ist auch ratsam für die eigene Gastfamilie ein größeres Geschenk parat zu haben und noch ein Dutzend kleinerer Geschenke für verschiedene Gelegenheiten vorzubereiten. Diese Kleinigkeiten kann man an neue Freunde, Gastgeber von Parties und weitere Familienmitglieder, die man eventuell kennen lernt, verschenken.

Geschenk-Ideen

Der eigenen Kreativität sind beim Thema Gastgeschenke natürlich keine Grenzen gesetzt. Da aber der ein oder andere nicht ganz so kreativ ist, hier ein kleiner Überblick, was als Gastgeschenk infrage kommen kann.

  1. Kochbücher: In gut sortierten Buchläden oder dem Internet bekommt man Kochbücher mit deutschen Gerichten in fast jeder Sprache.

  2. Landestypische Produkte: Ob essbares, Spielzeug oder Klamotten – seltene oder landestypische Marken sind sehr beliebt.

  3. Landeskunde-Bücher: Es gibt wunderschöne Bildbänder mit Sehenswürdigkeiten aus ganz Deutschland, die gut als Geschenke geeignet sind.

  4. Made in Germany: Kuckucksuhren, Schwippbögen, Holz-Spieluhren, handgemachtes aus dem Erzgebirge... es kommt alles gut an.

  5. Deutschland-Souvenirs: Magneten oder Tassen mit der Deutschlandflagge, ein Fußballtrikot der deutschen Nationalmannschaft, Biergläser – ganz egal - hauptsache von hier.