×

Sprachreisen nach Frankreich

Wer in Frankreich über Politik oder Privates reden will, der setzt sich erst mal hin: Zum Essen. Also sollte man nicht gerade ans Abnehmen denken, wenn man zu einer Sprachreise hierhin aufbricht. Gute Küche ist ein fester Bestandteil der französischen Kultur, deren Eigenständigkeit sehr bewusst gepflegt wird.

weiterlesen

Diese Organisationen bieten Sprachreisen nach Frankreich
Kostenlos und unverbindlich direkt hier Sprachreisenkataloge bestellen

Sprachcaffe  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.2 / 130 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 41 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

team!  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.8 / 4 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

StudyLingua  
Sprachreisen für Erwachsene
4.7 / 3 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

iSt  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 2 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Dr. Steinfels  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.5 / 2 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

GO  
Sprachreisen für Schüler/Jugendliche
0.0 / 0 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Die beliebtesten Städte für Sprachreisen nach Frankreich

Eine Sprachreise in die Stadt der Liebe Paris, in die Stadt am Mittelmeer Nizza oder in die Hafenstadt St. Raphael bieten tolle Möglichkeiten, um Französischkenntnisse zu vertiefen und eine spannende Zeit in Frankreich zu verbringen. Hier geht es zu den beliebtesten Kursorten Frankreichs.

Weitere Kursorte für Sprachreisen nach Frankreich

Sprachreisenvergleich Frankreich

Welche Sprachreise passt zu dir?




Raffinierte Rezepte, kreative Zubereitung

Sprachreisen Frankreich_EssenWer an Frankreich denkt, dem kommt sofort gutes Essen in den Sinn. Wein und Käse – über diese beiden Themen können Franzosen stundenlang mit Leidenschaft diskutieren. Wer in eine französische Weinhandlung tritt, der spürt sofort, dass Wein in diesem Land weit mehr als ein Getränk ist. Und auch beim Käse kommt es für die Franzosen auf viele wichtige Details an, damit er ihnen schmeckt. Eine Sprachreise nach Frankreich ist deshalb immer auch eine Reise in die französische Küche mit ihrer großen regionalen Vielfalt. Essen ist in Frankreich alles andere als nur Nahrungsaufnahme. Essen ist ein zentraler Bestandteil des kulturellen und sozialen Selbstverständnisses: Man lässt sich Zeit, man genießt, man redet und diskutiert. Die Franzosen sind stolz auf ihre „Haute Cuisine“, mit der nicht notwendigerweise teure Spezialitäten in Sternerestaurants gemeint sind. Sondern einfach die Hingabe an gute Zutaten, raffinierte Rezepte und kreative Zubereitung.

Besinnung auf die eigenen Tugenden

Die kulinarischen Traditionen Frankreichs sind ein gutes Beispiel dafür, dass sich das Land auch in Zeiten einer globalisierten Welt viele seiner typischen Eigenheiten bewahrt hat. Bis heute weigern sich etliche Franzosen, in ihren eigenen Land Englisch zu sprechen – sie lieben und pflegen ihre Sprache, die unbestrittenen einen weichen und melodiösen Klang hat (wenngleich die regionalen Akzente sehr unterschiedlich sind). Auch in der populären Kultur ist Frankreich das Land in Westeuropa, das sich am stärksten gegen den weltumspannenden Mainstream aus den USA und Großbritannien behauptet hat. Der französische Film hat sich eine besondere Eigenständigkeit bewahrt, die sich mit Charme und Humor von der Hollywood-Massenware absetzt. Auch in der Musik verteidigt das französische Chanson seinen selbstverständlichen Platz im kulturellen Leben: Wer als Künstler in Frankreich etwas zu sagen hat, dessen Texte sind natürlich französisch. In der Grande Nation ist die Besinnung auf die eigenen Tugenden und Stärken fest in den Herzen der Menschen verankert. Wer bei einer Sprachreise durch gutes Französisch auffällt, dem ist der Zugang zu diesen Herzen gewiss.

Bewahren demokratischer Ideale

Eine der größten Errungenschaften der jüngeren europäischen Geschichte ist die Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland, die in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg gelungen ist. Vor allem die erbitterten Schlachten in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs und der unbarmherzige Frieden von Versailles hatten beide Länder in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu erbitterten Feinden werden lassen. In den 1950er und 1960er Jahren aber entwickelte sich allmählich ein enges Band zwischen Frankreich und Deutschland, das zur Keimzelle der Europäischen Union wurde. Als Land der wichtigsten Revolution der Neuzeit mit der im Kern noch immer gültigen Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte hat Frankreichs Stimme in Europa und der Welt großes Gewicht. Das Bewahren demokratischer Ideale spielt in der öffentlichen Debatte bis heute eine entscheidende Rolle.