×

Sprachschulen in Italien

Von den Alpen bis hin nach Sizilien erstreckt sich „Bella Italia“, das schöne Italien, in dem man nicht nur in der Sonne liegen, am Strand faulenzen oder lecker Essen gehen kann. In den Metropolen des Landes macht man eine Zeitreise in die Jahrhunderte als das Römische Reich gut 20% der Weltbevölkerung beherrschte und die wichtigsten Maler, Astronomen und Bildhauer Italiens Straßen bevölkerten.

weiterlesen

Diese Organisationen bieten Sprachreisen nach Italien
Kostenlos und unverbindlich direkt hier Sprachreisenkataloge bestellen

Sprachcaffe  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.2 / 130 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 41 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

team!  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.8 / 4 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

StudyLingua  
Sprachreisen für Erwachsene
4.7 / 3 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

iSt  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 2 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Dr. Steinfels  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.5 / 2 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Die beliebtesten Städte für Sprachreisen nach Italien

Sprachreisenvergleich Italien

Welche Sprachreise passt zu dir?




Sommer, Sonne, Strand

Sprachschulen Italien - Sommer, Sonne, Strand Wer an Italien denkt, der kommt nicht drum herum, sich strahlend blauen Himmel, kristallklare Wellen und heiße Temperaturen vorzustellen. Das Land in Südeuropa ist mit über 50 Millionen Touristen jedes Jahr eines der meist besuchtesten der Erde. Die Gründe für einen Besuch sind vielfältig: Ob zum Skifahren in den Alpen, für eine Weintour durch die Toskana, einen Städtetrip nach Rom oder um in Neapel eine authentische italienische Pizza zu essen – in Italien findet jeder etwas, das ihm Spaß macht. Und auch Sprachschulen in Italien sind sehr beliebt. Italienisch lernen dort wo andere Urlaub machen, sich nachmittags an den Strand legen und in der Sonne ein Nickerchen machen. Lernen kann so schön sein! Im Süden des Landes geht es dabei etwas gemütlicher zu als im Norden, doch das ist bei Tagestemperaturen von über 40 Grad Celsius im Sommer auch nicht verwunderlich. Und diese Temperaturen können die Italiener übrigens bereits seit 1612 messen, denn in diesem Jahre wurde das Thermometer vom italienischen Erfinder Santorio Santorio entwickelt.

Ein Städtetrip, aber wohin?

Sprachschulen Italien - Rom Ob Rom, Mailand, Neapel oder Florenz, die Liste an bekannten Städten Italiens ist lang. Rom ist vor allem als ehemals größte Stadt der Welt (von 100 v. Chr. bis 300 n. Chr.) und seine zentrale Rolle im Römischen Reich bekannt. Doch es beherbergt auch den kleinsten Staat der Welt: Mitten in Rom liegt die Vatikanstadt in welcher der Papst residiert. Mailand ist die Mode-Hauptstadt Italiens, während Neapel weltweit als Entstehungsort der Pizza gefeiert wird. Ein Besuch in einer Pizzeria ist hier ein Muss! In den meisten wird jedoch nur die originale Version der Pizza angeboten: eine Pizza mit Tomatensoße, Käse und Basilikum – herrlich einfach und umwerfend lecker! Wer lieber im Inland Italiens unterwegs ist, der kann die einst florierende Handelsstadt Florenz besuchen, die im Mittelalter das größte Wirtschaftszentrum Europas und die Heimat der berühmten Medici-Familie war.

Ein Land voller Berühmtheiten

Die einzigartige Geschichte Italiens, die immer wieder fantastische Künstler, Musiker und Wissenschaftler hervorbrachte, findet sich heute bei einem Besuch in Italien an jeder Ecke. Mit 51 UNESCO Weltkulturerbe-Stätten hat Italien so viele geschützte Orte wie sonst kein anderes Land der Welt. Und auch an italienischen Berühmtheiten mangelt es nicht. Ob nun Michelangelo, Leonardo da Vinci, Galileo Galilei, Dante Alighieri oder Antonio Vivaldi, sie alle kamen aus dem südeuropäischen Land. Und auch in Sachen Essen ist Italien vorne mit dabei. Im Jahre 2010 überholte Italien Frankreich und wurde der größte Weinexporteur der Welt.