×
Sprachschulen singapur skyline

Sprachschulen in Singapur

Ob traumhafte Strände, geschäftiges Großstadtleben oder moderne Hochhäuser – in Singapur treffen Welten aufeinander. Und auch Kulturen mischen sich hier zu einem einzigartigen Mix aus europäischen und asiatischen Einflüssen.

weiterlesen

Diese Organisation bietet Sprachreisen nach Singapur
Kostenlos und unverbindlich direkt hier Sprachreisenkataloge bestellen

Original ef logo neu

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 41 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Sprachreisenvergleich Singapur

Welche Sprachreise passt zu dir?




Klein aber oho

Sprachschulen Singapur_Landschaft Singapur mag klein sein, doch zu bieten hat es so einiges. Der kleine Staat am südlichen Zipfel Malaysias ist nicht nur einer der modernsten Staaten der Welt, sondern hat durch seine Lage auf einer Insel auch wunderschöne Strände zu bieten. Und da Singapur fast direkt auf dem Äquator liegt, ist es das ganze Jahr lang heiß. Im Durchschnitt kann man sich bei dem Aufenthalt an einer Sprachschule in Singapur auf 26 Grad freuen. Besonders beliebt ist Sentosa, eine kleine Insel südlich des Staates, die mit weißen Sandstränden und glasklarem Wasser zum Faulenzen einlädt. Wer lieber Aufregung möchte, kann diese entweder in den auf der gleichen Insel gelegenen Universal Studios oder auf dem Singapur Flyer, dem zweithöchsten Riesenrad der Welt, bekommen. Wer es lieber tierisch mag, für den ist die Night Safari perfekt. In diesem Zoo mitten in Singapur fährt man mitten durch die Dunkelheit ganz nah an den Tieren vorbei und kommt sich vor wie mitten in der Wildnis. Und jetzt noch ein Fun Fact: Die Stadt bekam ihren Namen durch einen indonesischen König, der dachte in der Gegend einen Löwen gesehen zu haben. „Singapura“ heißt auf Sanskrit „Löwenstadt“. Tatsächlich gibt es in der Region aber gar keine Löwen, sondern nur Tiger.

Money, Money, Money

Sprachschulen Singapur_Architektur Singapur ist ein herrlicher Mix verschiedener Kulturen. Sowohl asiatische als auch europäische Einflüsse sind in einem der einzigen drei Stadtstaaten der Welt (die anderen beiden sind Monaco und der Vatikan) zu finden. Durch seine Zeit als Teil der britischen Kolonien ist vor allem der britische Einfluss besonders groß und auch der Grund, dass hier heute Englisch gesprochen wird. Dank seiner exzellenten Wirtschaft ist der Staat ein Magnet für Immigranten aus ganz Asien, die hoffen in dem hochmodernen Wirtschafts-Staat gute Arbeit zu finden. Im Jahre 2010 waren über ein Drittel der Arbeitstätigen in Singapur ausländische Arbeitskräfte während die Arbeitslosenquote im Land seit 2005 nicht mehr höher als 4% war. Singapur ist ein Staat, in dem Tag und Nacht Geld verdient wird. Ob im Finanzsektor oder der Ölindustrie – Singapur ist in beiden Sektoren weltweite Spitzenklasse.

Ordnung muss sein

Mit dem stetig ansteigenden Anteil an Einwanderern und Unternehmen schossen auch die Mietpreise Singapurs dramatisch in die Höhe. Heute ist Singapur eine der teuersten Städte der Welt. Um den immer schneller wachsenden Staat unter Kontrolle zu bekommen, gelten in Singapur sehr strenge Regeln. Um die Stadt sauber zu halten ist es beispielsweise verboten Kaugummi zu kauen und selbst Kaugummis mit ins Land zu bringen ist illegal. Ähnlich verhält es sich mit Abfall wegwerfen. Landet dieser mal nicht im Mülleimer, sondern daneben, kann schnell eine Strafe von $300 drohen. Diese und einige andere Gesetze machen Singapur zu einer der saubersten Städte der Welt – und das ist schon beeindruckend wenn man überlegt, dass hier über 5,5 Millionen Menschen auf engstem Raum zusammenleben.