×
Singapur sprachreisen

Sprachreisen nach Singapur

Der Inselstaat am Meer in eines der bedeutendsten Handelszentren Südostasiens – und eine der teuersten Metropolen der Welt. Seit jeher vermischen sich in Singapur asiatische und europäische Einflüsse, was man auch an der besonderen Umgangssprache merkt, dem „Singlish“.

weiterlesen

Diese Organisation bietet Sprachreisen nach Singapur
Kostenlos und unverbindlich direkt hier Sprachreisenkataloge bestellen

Original ef logo neu

EF  
Sprachreisen für Erwachsene, Schüler/Jugendliche
4.6 / 41 Bewertungen Gratis Katalog bestellen!

Sprachreisenvergleich Singapur

Welche Sprachreise passt zu dir?




Schwindelpreise für Grundstücke

Sprachreisen nach Singapur Was New York für die westliche, ist Singapur für die fernöstliche Welt: Ein Schmelztiegel der Nationen und Kulturen. Im Stadtstaat an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel begegnen Sprachreisende einer multiethnischen Bevölkerung, in der Chinesen trotz ihrer großen Mehrheit gleichberechtigt neben Malaien, Indern und Menschen vieler anderer Nationen leben. Nach Monaco ist Singapur das am dichtesten besiedelte Land der Welt, rechnerisch kommen hier mehr als 7.500 Einwohner auf den Quadratkilometer. Infolgedessen sind die Lebenshaltungskosten in der Stadt enorm, Grundstückspreise und Mieten klettern scheinbar unaufhörlich in die Höhe. Daran hat auch die seit den 1960er Jahren kontinuierlich betriebene Landgewinnung nichts geändert: Zwar konnte dem Meer in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 130 Quadratkilometer Fläche abgetrotzt werden, dennoch bleiben Grund und Boden ein rares und daher teures Gut.

Eigenwilliges Kauderwelsch

Wer zu einer Sprachreise nach Singapur aufbricht, der muss sich zunächst genau überlegen, welche Sprache denn eigentlich gelernt werden soll. Neben Englisch sind Chinesisch, Malaiisch und Tamil Amtssprachen. Im Alltag hat sich zudem eine ganz eigene Umgangssprache entwickelt, in der sich Elemente aus alle diesen Sprachen zu einem eigenwilligen Kauderwelsch verbinden, genannt „Singlish“. Es ist vermutlich eine der dynamischsten Mischsprachen der Welt, denn Vokabular und Grammatik werden fortlaufend angepasst und modifiziert. Die Verflechtung der Kulturen offenbart sich auch in der einheimischen Küche, in der sich verschiedene Kochstile gegenseitig beeinflusst haben. In gewisser Weise zeigt sie sich auch in einem besonders Rechtssystem: In der Handelsstadt am Meer gelten seit jeher sehr strenge Gesetze, deren penible Einhaltung Sprachreisenden sehr ans Herz gelegt werden sollte. Denn die Strafen sind – insbesondere bei Drogendelikten – drastisch, sie reichen von hohen Geldbußen über Prügelstrafen bis hin zur Todesstrafe.

Futuristische Architektur

Sprachreisen Singapur_Architektur Grundsätzlich ist es aber auch in Singapur nicht schwieriger, sich an Regeln und Gesetze zu halten, als in anderen Ländern der Welt. Sprachreisende, die sich auf die örtlichen Gepflogenheiten einstellen, werden belohnt mit einer spektakulären Skyline im Zentrum, dort wo der Singapore River in die Marina Bay mündet. Hier treffen futuristische Gebäude auf die klassische Architektur der britischen Kolonialzeit – ein sehr reizvoller Kontrast. Der größte Hingucker ist das Marina Bay Sands, ein multifunktionaler Komplex aus drei Hochhäusern, die von einem gigantischen Dachgarten in fast 200 Metern Höhe überspannt werden. Nicht weit davon entfernt liegt das Kulturzentrum Esplanade, ein architektonisches Meisterstück, das der Form der weitverbreiteten Stinkfrucht nachgebildet ist. Nicht minder beeindruckend sind die geschwungenen Gewächshäuser in den „Gardens by the Bay“, die auf künstlich gewonnenem Land östlich der Marina Bay entstanden sind.