×
Sprachreisen dublin

Wie keine andere Stadt Irlands steht Dublin für den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes seit den 1990er Jahren. Aber auch die Spuren der acht Jahrhunderte währenden britischen Herrschaft sind noch sehr gegenwärtig.

Top Sprachreisen Organisationen - Gratis Katalog bestellen
Kostenlos und unverbindlich direkt hier Sprachreisenkataloge bestellen

Gedenkort des irischen Freiheitskampfes

Sprachreisen Dublin_Kilmainham Das Gefängnis von Kilmainham ist ein düsterer Ort. Auch wenn hinter den dicken Mauern seit 1924 kein Verurteilter mehr eingesessen hat, so scheint ihr Geist noch durch die engen Zellen zu wehen. Es ist der Geist des Widerstands: Viele irische Freiheitskämpfer, die für die Unabhängigkeit von England kämpften, wurden hier gefangen gehalten. Manche von ihnen verloren in Kilmainham ihr Leben: Die Anführer des Osteraufstands von 1916 wurden nach dem Scheitern der Revolte im Innenhof des Gefängnisses hingerichtet. Patrick Pearse, Thomas J. Clarke oder James Conolly – Namen, die bis heute jedes irische Schulkind kennt. Bei einer Sprachreise nach Dublin ist der Besuch der nationalen Gedenkstätte im Westen der Stadt ein Muss: An keiner anderen Stelle ist die 800 Jahre währende Herrschaft der Briten über Irland mit all ihren Widersprüchen und Grausamkeiten besser nachvollziehbar.

Sprachreisen - Dublin - Schulauswahl

Dbl ie efsch out 16 sign2013
Dublin / Irland
Hauptkurs
Altersgruppe:
ab 25
Inklusive:

2 Wochen
ab €1.140
€570/Woche

Zur Sprachreise
Dbl ie efsch out 16 sign2013
Dublin / Irland
EF Class Style Klassik
Altersgruppe:
14-17
Inklusive:

2 Wochen
ab €2.385
€1.192,50/Woche

Zur Sprachreise
Dbl ie istock 16 rt
Dublin / Irland
Intensivkurs: Englisch
Altersgruppe:
ab 25
Inklusive:

2 Wochen
ab €1.240
€620/Woche

Zur Sprachreise

Das warme Licht der Nachmittage

So dunkel einige Kapitel der irischen Geschichte sind, so hell erscheint Dublin in der Gegenwart. Seit jeher ist die Stadt an sonnigen Tagen in ein bezaubernd warmes Licht getaucht, wenn die Sonnenstrahlen in den Nachmittagsstunden vom Meer reflektiert werden. Das ist die Zeit, wenn Spaziergänge entlang der Liffey, durch die pulsierende Grafton Street oder über den Campus des altehrwürdigen Trinity College besonders schön sind. In solchen Momente spüren Sprachreisende in Dublin, dass sie weit weg vom europäischen Kontinent sind, auf einer Insel draußen im Atlantik: Die Zeit scheint etwas langsamer zu vergehen. Und dass, obwohl sich die Hauptstadt Irlands spätestens seit den Zeiten des irischen Wirtschaftswunders in den 1990er Jahren zu einer modernen, weltoffenen Metropole entwickelt hat.

Vom Abrissgebiet zum Partyviertel

Sprachreisen Dublin_Temple Bar Eine Sprachreise nach Dublin wird früher oder später auch nach Temple Bar führen, das Kneipen- und Partyviertel der Stadt. Anfang der 1980er Jahre sollten die engen Gassen mit ihren vielen heruntergekommenen Gebäuden noch abgerissen werden und einem gänzlich neuen Stadtviertel weichen. Viele Dubliner wehrten sich dagegen, so entstanden zunächst alternative Clubs und Restaurants. Im Laufe der Jahre kamen immer neue Pubs und Geschäfte hinzu. Wem der heutige Trubel zu viel wird, findet abseits der Hauptstraßen auch noch traditionelle Pubs, in denen das alte Irland weiterlebt. Noch näher kommt man den Wurzeln des Landes allein im Croke Park, der Heimstätte der irischen Sportarten Gaelic Football und Hurling: Deren Regeln mag man nicht gleich verstehen, ihrem Tempo und ihrer Intensität aber kann sich kein Sportfan entziehen.