×
Interessante Erfahrung-schlechtes Essen

Insgesamt hat mir die Reise gut gefallen, es war eine tolle Erfahrung. Ich konnte Jugendliche aus aller Welt kennenlernen, der Unterricht war OK, aber ähnelte unserem normalen Schulunterricht sehr...also eher etwas langweilig...Was wirklich störend war, war, dass die Klimaanlage in der Schule so hoch gedreht war, das viele Schüler KRANK geworden sind. Teilweise war die Anlage auf 16 Grad eingestellt und das bei einer Aussentemperatur von über 30 Grad!!

Bei der Gastfamilie merkte man sehr doll, das sie nur Schüler wg. des Geldes aufgenommen hatten. Das warme Wasser zum Waschen war abgedreht, die Dusche war lauwarm...eher kalt, das Essen miserabel. Zum Frühstück gab es z.B. Puffreis ohne Geschmack mit Milch oder Weissbrot mit Butter. Wenn wir uns eigenen Aufschnitt gekauft haben und diesen in den Kühlschrank gelegt haben, war dieser am nächsten Tag verschwunden...und dies war ausserdem VERBOTEN! Während wir beim Abendessen Reis mit einer undefinierbaren Sosse gegessen haben, hat die Gastmutter für Ihre eigene Familie Steaks gebraten....In dem Haus durften wir nur 2 Räume betreten, die Matratzen waren super alt und durchgelegen, Lattenroste unterm Bett gab es auch nicht, nur eine Sperrholzplatte. Beim Essen lief ständig der Fernseher, so dass man sich mit den anderen Schülern überhaupt nicht unterhalten konnte, wenn man dies doch tat, wurde der TV einfach lauter gedreht.

Die Ausflüge, für die wir extra zahlen mussten, stimmten nicht mit der Qualität der Beschreibung überein.


Standardkurs / Jugendliche / st. Julians /

Details zur Bewertung

Veranstalter
Schule
Kurs
Unterkunft
Stadt

Schreiber empfiehlt Sprachcaffe weiter