×
Ereignisreich, effektiv und absolut professionell!

Hallo liebe Sprachreisenden,

Vier von fünf Sprachreisenden wollen Englisch lernen! Ich selbst zähle mich zu einer dieser vier Personen und habe mich aus diesem Grund für eine Sprachreise mit EF in Malta entschieden. Alles hat mit einer Internetrecherche nach Anbietern von Sprachreisen begonnen. Nach einer persönlichen Empfehlung meines Chefs bin ich auf EF gestoßen. Ich habe mit verschiedenen Anbietern Kontakt aufgenommen und habe mich über deren Angebote beraten lassen und Preisangebote eingeholt. EF hat von Anfang mit einem mehr als professionellen und überaus freundlichen Service überzeugt. Was in meinem Falle noch hinzukommt ist, dass EF ein Büro in meiner nähe hat und ich mich deshalb sogar auf einer Infoveranstaltung persönlich habe beraten lassen können. Mir wurde nach diversen Gesprächen ein für meine Bedürfnisse entsprechendes Angebot erstellt. Ich war sehr schnell davon überzeugt mit EF die richtige Wahl getroffen zu haben. Auch wenn EF von allen Anbietern der günstigste war, gute Qualität nach wie vor seinen Preis. Vom ersten Kontakt aus bis während meines gesamten Kurses hatte ich immer eine Ansprechperson bei EF. Kurz vor Antritt meiner Reise wurde ich zu einem letzten Vorbereitungstreffen eingeladen, um die letzten wichtigen Informationen zu besprechen und Vorbereitungen zu treffen. In Malta angekommen, wurde ich von EF Mitarbeitern am Flughafen empfangen und zu meiner Unterkunft gebracht. An meinem ersten Schultag wurde ich und eine große Gruppe an neuen Schülern herzlich willkommen geheißen. Man hat uns die Schule und Umgebung vorgestellt und wurden zu einem persönlichen Gespräch gezogen um unser Sprachniveau zu ermitteln. Zusätzlich habe ich vor Ort einen schriftlichen Test abgelegt (multiple choice). Schnell habe ich dank organisierten Freizeitaktivitäten Freundschaften geschlossen. Freundschaften, welche selbst noch Wochen nach meines Kurses existieren. Auf meiner Abschlussfeier hatte ich die Ehre ein paar Worte an die Absolventen und Mitarbeiter von EF richten. Besonders betont habe ich, dass es bei EF nicht ausschließlich darum geht eine Fremdsprache zu erlernen oder zu verbessern. Mir persönlich lagen die vielen Menschen sehr am Herzen, welche ich innerhalb unvergesslichen 21 Wochen kennenlernen durfte. Gemeinsam hat meine eine fremde Kultur entdeckt und sich gegenseitig ausgetauscht. Dank EF stehen mir nun in vielen Orten der Welt eine Tür offen. E verbindet die Welt und deren Nationen miteinander und ist für mich somit weitaus mehr als nur ein Anbieter für Sprachreisen.

Besonders positiv überrascht war ich über das Schulsystem. Fremdsprachenunterricht habe ich zuvor noch nie erlebt und dieser ist mit dem Unterricht an öffentlichen Schulen nicht zu vergleichen. Auch wenn die mir zugeteilten Lehrer kaum älter waren als ich (20), haben diese mir sehr viel beigebracht. Und das bezieht sich nicht nur ausschließlich auf die Sprache. Es wurde nach dem von EF erstellten Lehrplan unterrichtet, welcher sich sehr schnell als äußerst effektiv erwies. Der Unterricht erfolgt keinesfalls in einer monotonen Form. Auf jeden Schüler wird eingegangen und jeder Schüler soll sich am Unterricht beteiligen. EF hat viele unterschiedliche Kursarten im Angebot. Zusätzlich zu meinem Standard Hauptkurs, in welchem ich wöchentlich in 20 Unterrichtseinheiten unterrichtet wurde, habe ich einen Intensivkurs gebucht. Ein Intensivkurs besteht aus sogenannte SPIN Fächern „smile“-Emoticon SPecial Interests), in welchem man je nach Interessenslage sich z. B. für ein Conversation, Business English, Grammar intensive und vielen mehr entscheiden kann. Ich habe mich persönlich für den Grammar Intensive Kurs entschieden, in welchem ich 18 Wochen lang einen tiefgründigen Einblick in die englische Grammatik bekommen habe. Das Schulgebäude ist sehr modern ausgestattet. Die Klassenräume sind hell und einladend gestaltet. Die meisten Klassenräume waren mit Projektoren und einem Soundsystem ausgestattet. Zum Hauptkurs zählt der sogenannte I-Lab Unterricht, in welchem man wöchentlich zwei Unterrichtseinheiten in einem modern eingerichteten Computerraum erhält. Neben online Unterricht am Computer, gab es noch Unterricht mit IPads. Diese IPads wurden selbstverständlich für den Unterricht von EF zur Verfügung gestellt. Der Unterricht wurde insgesamt sehr interaktiv gestaltet. Viele Konversationen standen auf der Tagesordnung und regelmäßig gab es kleine Präsentationen vorzubereiten sowie Rollenspiele und andere Gruppenarbeiten. Hausaufgaben wurden auch aufgegeben, sodass man nach der Schule noch etwa 30 Minuten zur Verfügung hatte, das Gelernte in Ruhe zu vertiefen. Um den erzielten Fortschritt des Sprachniveaus festzuhalten, gab es alle 6 Wochen einen Progress-Test, welcher aussagte, ob man denn schon für das nächste Sprachlevel bereit ist oder noch ein paar Lücken zu füllen hat. Am Ende eines jeden Kurses, unabhängig davon wie lange dieser andauert, nimmt man an einem schriftlichen Abschlusstest teil, welcher sich aus einer Textarbeit, Übung des Hörverstehens und Grammatik zusammensetzt. Das Ergebnis dieses Tests wird einem am Ende mittels einem offiziellen Teilnahmezertifikats und Diploms überreicht. Ich habe ebenfalls Sprachreisende anderer Sprachschulen kennengelernt, an welchen es diese Struktur nicht vorhanden war. EF überzeugt mit dem eigen entwickelten Systems in allen Hinsichten.

Neben der Schule hatte ich ausreichend Freizeit zur Verfügung, welche ich frei mit meinen Freunden gestalten konnte. EF Malta bietet eine separate Einrichtung direkt am Strand an, zu welcher exklusiv nur Schüler von EF Zuritt gewährt wird. Es gibt ein breites Angebot an Wasseraktivitäten zu buchen, sowie kostenloses Benutzen von Billard, Tischtennis, Spielekonsolen, PCs, Filmleinwand, Hängematten und anderen Dingen. Ob in einem Liegestuhl sich sonnen oder eine Abkühlung im Meer nehmen. In der Schule selbst gab es ein Activity Desk, an welchem man stets über von der Schule organisierte Ausflüge und Veranstaltungen informiert wurde. Das Angebot ist sehr breit und für jeden ist etwas passendes dabei.

Jeder Schüler bekommt Zugriff für eine Online Community namens My EF. Auf dieser Plattform sind alle Details des gebuchten Kurses ersichtlich, man kann vor seiner Abreise bereits mit anderen Schülern in Kontakt treten welche sich zur selben Zeit in der Schule befinden, Spiele spielen und Aufgaben machen. Mit My EF lässt sich online Blog einrichten, mit welchem man während des Sprachkurses Bilder, Videos und Nachrichten mit Freunden und Familie zu Hause teilen kann.

Ich kann mit voller Überzeugung behaupten, dass ich mit EF die beste Entscheidung getroffen habe. EF gilt nicht umsonst als der weltweite Marktführer in Sachen Sprachreisen. Für all diejenigen, die in naher oder ferner Zukunft eine Sprachreise antreten möchten, kann ich EF als Partner nur wärmstens empfehlen. Ich freue mich bereits jetzt schon sehr darauf, gemeinsam mit EF eine zweite Sprachreise für eine weitere Fremdsprache antreten zu werden. Solltest auch Du mit dem Gedanken spielen ein solches Erlebnis erleben zu wollen, zögere nicht allzu lange und nehme direkten Kontakt zu EF auf.

Ich wünsche euch viel Spaß und unvergessliche Erfahrungen auf eurer Sprachreise.

Viele liebe Grüße, Tobias


Intensivkurs / Erwachsene / St. Julians /

Details zur Bewertung

Veranstalter
Schule
Kurs
Unterkunft
Stadt

Tobias - Ereignisreich, effektiv und absolut professionell! empfiehlt EF weiter